24-Stunden-Pflege

Ist man in Offenbach ansässig, offerieren wir zu pflegenden Menschen in ihrem Zuhause eine 24-Stunden-Betreuung. Unsre Pflegekräfte aus Osteuropa werden die Älteren Menschen 24 Stunden am Tag pflegen. So wie das bei uns gebräuchlich bleibt, wechselt die häusliche Haushälterin ins Eigenheim in Offenbach. Hiermit gewährleisten wir eine 24-Stunden-Pflege. Würde jene auf häusliche Pflege angewiesene Persönlichkeit aus Offenbach beispielsweise in der Nacht Unterstützung brauchen, ist immer ein Pfleger sofort an Ort und Stelle. Unsre Betreuerinnen und Betreuer aus Osteuropa verrichten die gesamte Hausarbeit und sind immer da, falls Assistenz benötigt werden sollte. Mithilfe der spezialisierten, netten und motivierten Haushaltshilfen aus Osteuropa nehmen wir den Personen sowie ihren zupflegenden Familienangehörigen aus Offenbach alle Bedenken weg., So etwas wie Ferien vom zu Hause bekommen alle zu pflegende Leute bei der Kurzzeitpflege. Diese dient der Entlastung aller pflegenden Familienmitglieder. Die Kurzzeitpflege ist eine Komplettunterbringung im Altenheim. Die Unterkunft wird auf 4 Wochen eingeschränkt. Eine Pflegeversicherung erstattet bei diesen Umständen den festgeschriebenen Beitrag von 1.612 € im Jahr, losgelöst von der einzelnen Pflegestufe. Überdies besteht die Möglichkeit, wie vor keineswegs verbrauchte Beitragszahlungen für Verhinderungspflege (das werden ganze 1.612 Euro im Kalenderjahr) für Leistungen dieser Kurzzeitpflege einzusetzen. Bei der Kurzzeitpflege in einem Seniorenheim könnten demnach bis zu 3.224 Euro im Kalenderjahr zur Verfügung stehen. Der Abstand für die Inanspruchnahme könnte hier von 4 auf bis zu acht Wochen erweitert werden. Außerdem wird es möglich die Kurzzeitpflege einzusetzen, auch wenn Sie den Service einer der privaten Haushaltshilfen benötigen. Den osteuropäischen Betreuerinnen bietet sich in diesem Fall die Möglichkeit den Heimaturlaub zu machen., Als Unternehmensinhaber der Pflegekräfte fungiert das osteuropäische Unternehmen, bei dem die pflege-unterstützenden Haushaltshilfen tätig sein können. Anhand Kontrollen der Amt FKS bei dem Zoll wird das Einhalten des Mindestlohngesetzes für sämtliche Pflegerinnen und Pfleger aus Osteuropa versichert. Dies heißt, dass die pflege-unterstützenden Haushaltshilfen mindestens achtfünfzig € brutto für die Arbeitstätigkeiten in den heimischen Haushalten für die rund-um-die-Uhr-Betreuung bekommen. Die Betreuungskräfte werden somit vor Dumpinglöhnen beschützt und haben zudem die Option mit der privaten 24-Stunden-Pflege in Deutschland mehr zu verdienen, wie in ihrer osteuropäischen Heimat. Mithilfe der pflege-unterstützenden Hilfskraft helfen Sie damit keinesfalls lediglich den hilfsbedürftigen Verwandten, befreien sich selbst, sondern schaffen überdies Arbeitsplätze., Bei der Beanspruchung einer Pflegeversicherung erhält man je nach Pflegestufe verschiedenartige Gelder. Jene sind abhängig von der mithilfe eines Gutachters gewählten Pflegestufe der pflegebedürftigen Person. Für die häusliche Betreuung werden dem Pflegebedürftigen ‒ je nach Bedarf ‒ monatliche Barleistungen aus der Kasse der Pflege gewährt. Seit fast vie Jahren wird ebenfalls Kranken mit Demenz Pflegeunterstützung gewährt. Das gibt es auch, falls bis jetzt keine Pflegestufe gegeben ist. Obendrein bietet sich Ihnen eine Option über die Beträge der Pflegekasse uneingeschränkt zu verfügen. Somit ist es möglich, dass Sie die bekommenen Beträge der Pflegeversicherung ebenfalls für den Einsatz und die Handlungen unserer pflege-unterstützenden Haushaltshilfen aus Osteuropa benutzen. „Die Perspektive“ steht Ihnen bei allen möglichen Fragen zum Gebrauch unserer gelehrten osteuropäischen Betreuerinnen und Betreuer für die rund-um-die-Uhr-Hilfe bei Ihnen zu Hause, Verhinderungspflege beziehungsweise Kurzzeitpflege gerne zur Verfügung., Die Rund-um-die-Uhr-Betreuung durch osteuropäische Pflegekräfte ist keinesfalls lediglich eine enorme Erleichterung der privaten Altenpflege, sondern macht eine häusliche Betreuung im Eigenheim finanziell tragbar. Hierbei versichern wir, uns durchgehend über die Befähigung und Humanität unserer häuslichen aus Osteuropa stammenden Altenpflegekräfte exakt zu informieren. Im Vorfeld der Zusammenarbeit mit dem Pflegedienst aus Osteuropa, kontrollieren wir die Qualitäten der Pflegerinnen. Seit acht Jahren baut „Die Perspektive“ das Netzwerk von verlässlichen sowie seriösen Partnerpflegeservices kontinuierlich aus. Wir übermitteln Betreuungsfachkräfte aus Tschechien, Litauen, Ungarn, Rumänien, Bulgarien, und dem slowakischen Ausland für die 24h-Pflege Zuhause., Bei der Unterkunft unserer Pflegekraft wird ei eigener Raum Bedingung. Ein separates Zimmer muss aufgrund dessen im Haushalt bei der 24-Stunden-Betreuung gegeben sein. Neben einem persönlichen Zimmer ist für die private Haushaltshilfe ein persönliches oder das gemeinsam benutzen des Badezimmers unabdingbar. Weil viele der osteuropäischen Betreuerinnen und Betreuer mit einem eigenen Laptop anreist, sollte außerdem Internet gegeben sein. Die Pfleger und Pflegerinnen aus Osteuropa sollen sich auf Grund einer rund-um-die-Uhr-Betreuung bei den jeweiligen Familien so beheimatet wie es geht fühlen. Aus diesem Grund sind die Zurverfügungstellung ausreichender Räumlichkeiten sowie der Internetanschluss wichtige Maßstäbe. Das Wohl der häuslichen Haushaltshilfen kann sich noch besser auf die Bindung von Pflegebedürftigem und sowie die 24-Stunden-Betreuung auswirken.


Posted in Allgemein and tagged by with comments disabled.