24-Stunden-Pflege Hamburg

Es wird starker Wert darauf gelegt, dass unsere osteuropäischen Pflegekräfte ausgebildet sind. Aus diesem Grund fördern wir die Weiterbildung der pflege-unterstützenden Haushaltshilfen. Gemeinschaftlich mit unseren Parnteragenturen organisieren wir Fortbildungskurse in Deutschland sowie den einzelnen Heimaten der Privatpfleger. Diese Workshops zu Gunsten der Betreuerinnen und Betreuer findet in regelmäßigen Abständen statt. Aus diesem Grund dürfen wir auf eine große Basis qualifizierter osteuropäischer Pflegehilfen zurückgreifen. Zu den fortbildenden Möglichkeiten für unsere Haushaltshilfen gehören sowohl Deutschkurse, als auch thematisch relevante Kurse in der 24-Stunden-Pflege zu Hause. Auf diese Weise gewährleisten wir, dass die Pflegekräfte für die häusliche Betreuung Deutsch sprechen und außerdem entsprechende Kompetenzen besitzen und jene kontinuierlich ergänzen., Bei der Beanspruchung der Pflegeversicherung bekommt man abhängig von der Pflegestufe diverse Gelder. Jene sind bedingt von der unter Zuhilfenahme eines Gutachters gewählten Pflegestufe der pflegebedürftigen Person. Für die private Betreuung werden der zu pflegenden Person ‒ je nach Bedarf ‒ monatliche Barzahlungen von der Pflegekasse gewährt. Seit fast vie Jahren wird ebenfalls Kranken mit Demenz Pflegegeld vergeben. Dies gibt es ebenfalls, wenn noch keine Pflegestufe vorliegt. Obendrein offeriert sich Ihnen eine Möglichkeit über jene Beiträge der Pflegekasse uneingeschränkt hauszuhalten. Dadurch wird es möglich, dass Sie die zur Verfügung gestellten Summen der Pflegeversicherung ebenfalls für den Gebrauch sowie sämtliche Leistungen der pflege-unterstützenden Haushaltshilfen aus Osteuropa verwenden. „Die Perspektive“ steht Ihnen bei jeglichen Bitten zu der Beanspruchung der ausgebildeten osteuropäischen Betreuerinnen und Betreuer für die rund-um-die-Uhr-Hilfe im Eigenheim, Verhinderungspflege beziehungsweise Kurzzeitpflege gern bereit., Die wesentlichen Arbeitszeiten unserer osteuropäischen Haushaltshilfen sind die normalen ihres einzelnen Landes. Generell betragen diese 40 Stunden pro Woche. Da die Betreuuerin in dem Haus jenes Pflegebedürftigen wohnt, wird die Arbeitszeit in kurzen Aufteilungen getan. Die rund-um-die-Uhr-Betreuung der privaten Pflegekraft bleibt aus menschlicher Anschauungsweise eine enorme und schwierige Beschäftigung. Aus diesem Grund ist eine freundliche sowie angemessene Behandlung von Seiten der zu pflegenden Persönlichkeit sowie den Familienmitgliedern selbstredend sowie Bedingung. Generell wechseln sich 2 Pflegerinnen jede 2 – drei Jahrestwölftel ab. In vornehmlich schweren Betreuungssituationen oder bei öfteren Nachteinsatz können wir auch auf den 6-Wochen-Turnus zurückgreifen. Dadurch wird gewährleistet, dass die Betreuer stets ausgeruht in die Familien zurückkommen. Auch Freiraum sollte der osteuropäischen Haushaltshilfe sichergestellt werden. Die detaillierte Bestimmung kann mit den Betrauungsfachkräften individuell getroffen werden. Es ist zu bedenken, dass die Pflegerin die persönliche Verwandtschaft verlässt. Umso besser sie sich bei der pflegebedürftigen Persönlichkeit fühlt, umso mehr gibt sie zurück., Mit unseren osteuropäischen Pflegekräften finden häufig Zusammenkommen statt. Das Ziel ist es mit der Meetings alle Haushaltshilfen aus Osteuropa kennen zu lernen. Darüber hinaus lernen sämtliche Pflegekräfte unsereins genauer kennen. Für „Die Perspektive“ sind jene Begegnungen wichtig, weil auf diese Weise bekommen wir Wissen über die Herkunft. Außerdem können wir Ursprung sowie Geisteshaltung unserer Betreuerinnen besser einschätzen sowie Ihnen letzten Endes die geeignete Pflegerein zur 24-Stunden-Betreuung vermitteln. Mit dem Ziel sämtliche fürsorglichen Hauswirtschaftshelferinnen angemessen auszusuchen sowie in eine passende Familie einzugliedern, ist sehr viel Mitgefühl sowie Kenntnis von Menschen gefragt. Deshalb hat keinesfalls lediglich der stetige Kontakt zu unseren Partner-Pflegeservices höchste Wichtigkeit, statt dessen auch alle Gespräche gemeinsam mit den pflegebedürftigen Personen und ihren Liebsten., Sind Sie nur auf die Beanspruchung der Verhinderungspflege in Hamburg angewiesen, kann man ebenso die osteuropäischen Betreuerinnen in Anspruch nehmen. Die Verhinderungspflege dient dem Entlasten der Angehörigen, welche pflegebedürftige Personen zuhause pflegen. Sie könnten auf unsre Pflegerinnen und Pfleger dann zugreifen, in denen Sie selbst verhindert sind. Hier entstehen Kosten, beispielsweise für eine pflege-unterstützende Betreuerin aus Osteuropa von „Die Perspektive“. Sie müssen die Verhinderung nicht begründen, sondern bestellen Gesamterstattung von ganzen 1.612 € im Kalenderjahr für 28 Tage. Falls keine Kurzzeitpflege beansprucht wird, kriegt man extra 50 % der Leistungen für die Kurzzeitpflege im Eigenheim., Als Unternehmensinhaber unserer Pflegekräfte dient der osteuropäische Betrieb, bei dem die pflege-unterstützenden Haushaltshilfen angestellt sein können. Durch Kontrollen der Amt FKS bei dem Zoll wird die Einhaltung des Mindestlohngesetzes für sämtliche Pflegerinnen aus Osteuropa gewährt. Das bedeutet, dass alle pflege-unterstützenden Haushaltshilfen min. achtfünfzig Euro ohne Steuern für ihre Arbeitshandlungen in den privaten Häusern für die rund-um-die-Uhr-Betreuung erhalten. Alle Betreuer werden dadurch vor Dumpinglöhnen behütet und haben darüber hinaus die Möglichkeit mit Hilfe der häuslichen 24-Stunden-Pflege hierzulande mehr zu erwerben, wie in der osteuropäischen Heimat. Mittels der pflege-unterstützenden Hilfskraft helfen Sie dadurch keineswegs bloß den pflegebedürftigen Angehörigen, entlasten sich persönlich, sondern schaffen obendrein Stellen., Die Rund-um-die-Uhr-Betreuung durch osteuropäische Pflegekräfte ist keineswegs nur eine enorme Hilfe der privaten Altenpflege, sondern macht eine private Betreuung in den persönlichen vier Wänden bezahlbar. Hierbei beeiden wir, uns jederzeit über die Fähigkeit und Humanität unserer häuslichen osteuropäischen Altenpflegekräfte genau aufmerksam zu machen. Im Vorfeld der Zusammenarbeit mit einem Pflegedienst aus Osteuropa, vergewissern wir uns von den Kompetenzen dieser Pflegerinnen. Seit acht Jahren baut „Die Perspektive“ das Netz an verlässlichen und seriösen Partner-Pflegeservices stetig aus. Wir überliefern Betreuerinnen aus Bulgarien, Litauen, Ungarn, Rumänien, Tschechien, und der Slowakei für die 24h-Pflege bei Ihnen zu Hause.


Posted in Allgemein and tagged by with comments disabled.