Die Perspektive

Die Rund-um-die-Uhr-Betreuung durch osteuropäische Pflegekräfte ist nicht nur eine große Erleichterung der häuslichen Seniorenbetreuung, sondern macht eine private Betreuung zuhause bezahlbar. Dabei versichern wir, uns stets über die Qualifikation sowie Humanität unserer privaten osteuropäischen Altenpflegekräfte exakt zu informieren. Im Voraus der Gemeinschaftsarbeit mit einem Pflegedienst im osteuropäischen Ausland, vergewissern wir uns von den Fähigkeiten dieser Haushaltshilfen. Seit 2008 baut „Die Perspektive“ ihr Netzwerk von verlässlichen und seriösen Parnteragenturen stetig aus. Wir verbinden Betreuer aus Ungarn, Rumänien, Tschechien, Litauen, Bulgarien, sowie der Slowakei für eine 24h-Pflege bei Ihnen., Die normalen Arbeitszeiten der osteuropäischen Haushaltshilfen entsprechen den durchschnittlichen ihres einzelnen Landes. Im Allgemeinen betragen diese 40 Arbeitssstunden in der Arbeitswoche. Da jede Betreuuerin in dem Haus jenes Pflegebedürftigen wohnt, wird die zu arbeitende Zeit in kleinen Intervallen getan. Die rund-um-die-Uhr-Betreuung der privaten Pflegekraft ist aus humander Sichtweise eine große und schwierige Beschäftigung. Aus diesem Grund ist die liebenswürdige sowie angemessene Behandlung von Seiten der zu pflegenden Person und den Angehörgen selbstverständlich und Vorraussetzung. In der Regel wechseln sich 2 Betreuerinnen alle zwei – drei Monate ab. In vornehmlich schwerwiegenden Fällen beziehungsweise bei mehrmaligen nachtschichtlichen Dienst können wir auch auf einen 6 Wochen Schichtplan zurückgreifen. Dadurch ist gewährleistet, dass die Betreuerinnen stets entspannt in die Pflegebedürftigen zurückkommen. Auch Freiraum muss der osteuropäischen Haushaltshilfe gewährleistet werden. Die detaillierte Bestimmung kann mit den Betrauungsfachkräften eigensinnig getroffen werden. Man darf keineswegs versäumen, dass die Pflegerin ihre persönliche Verwandtschaft verlassen muss. Desto wohler sie sich bei der pflegebedürftigen Persönlichkeit fühlt, umso mehr schenkt sie zurück., Falls, dass bei den zu pflegenden Menschen keine medizinischen Eingriffe erforderlich sind, können Sie beim Gebrauch einer von Die Perspektive angeforderten und vermittelten Haushaltshilfe ohne Unsicherheit und Angst von dem nicht stationären Pflegedienst absehen. Im Falle dessen eine schwere Pflegebedürftigkeit vorliegt, wird die Zusammenarbeit der Betreuer mit dem nicht stationären Pflegedienst zu empfehlen. Auf diese Weise schützen Sie die richtige 24-Stunden-Betreuung wie auch die erforderliche ärztliche Behandlung. Die pflegebedürftigen Leute bekommen folglich die richtige häusliche Betreuung und werden rund um die Uhr sicher klinisch behandelt und mit Hilfe einer unserer osteuropäischen Haushaltshilfen 24/7 unterhalten., Es wird enorme Bedeutung auf die Tatsache gelegt, dass unsre osteuropäischen Pflegekräfte qualifiziert sind. Deshalb kräftigen wir die Fortbildung unserer pflege-unterstützenden Haushaltshilfen. Zusammen mit unseren Partner-Pflegeagenturen machen wir Fortbildungen in Deutschland sowie den einzelnen Heimatländern dieser Privatpfleger. Die Workshops für die Betreuer findet regelmäßig statt. Daher dürfen wir auf einen breten Pool qualifizierter osteuropäischer Pflegehilfen zugreifen. Zu den fortbildenden Angeboten für die Haushaltshilfen gehören zum einen Sprachkurse, ebenso wie fachlich relevante Workshops bei der 24-Stunden-Pflege Zuhause. Somit garantieren wir, dass die Fachkräfte für die private Betreuung Deutsch sprechen und außerdem entsprechende Fertigkeiten aufweisen und jene fortdauernd erweitern., Ist man ausschließlich auf die Verwendung einer Verhinderungspflege in Offenbach angewiesen, kann man ebenso die osteuropäischen Betreuerinnen in Anspruch nehmen. Die Verhinderungspflege fungiert dem Entlasten der Angehörigen, die pflegebedürftige Leute zuhause pflegen. Diese könnten auf unsere Pflegekräfte zu den Zeiten zurückgreifen, in denen Sie selber nicht können. An diesem Punkt entstehen Kosten, z.B. für die pflege-unterstützende Betreuerin aus Osteuropa über „Die Perspektive“. Sie müssen die Zeit nicht begründen, sondern beantragen Leistungen von bis zu 1.612 Euro im Jahr für 4 Wochen. Falls keinerlei Kurzzeitpflege beansprucht wird, erhält man extra 50 Prozent der Leistungen der Kurzzeitpflege zu Hause.


Posted in Allgemein and tagged by with comments disabled.