Dresden Sehenswürdigkeiten

Wer lieber feiert und um die Häuser zieht, kommt in Dresden auch nicht zu kurz, denn die Dresdner Neustadt bietet als Kneipen- und Partyviertel für jeden Gusto die perfekte Veranstaltung: moderne House, Heavy Metal, Black, Pop, Schlager in verschiedensten Veranstaltungsorten; von ehemaligen Schlachthöfen bis zu alten Gemäuern – getanzt wird überall.
Aber es muss nicht immer laut sein, weil: ganz nach der neuen Kampagne welche Dresden für jüngeres Publikum attraktiv machen soll,kann man auch im Frühjahr und Sommer an einer der zahlreichen Strandbars am Elbufer chillen. Wer mit seinem Partner etwas besonders romantisches erleben möchte, bereist Dresden während der „Filmnächte am Elbufer“ im Sommer wo mitten auf den Elbwiesen am rechten Elbufer Filmklassiker und aktuelle Filme gespielt werden.

Als Sächsische Schweiz wird der in Deutschland liegende Teil des Elbgebirges bezeichnet, der speziell aufgrund der herausstechenden Felsformen besticht. Innerhalb des Nationalparks existieren auch eine Reihe von historischen Burgen wie beispielsweise die Festung Königstein oder die Ruine der Bastei, welche es sich aufgrund einer tollen Panoramasicht über die Sächsische Schweiz zu besuchen lohnt. Wer auf der Suche nach dem ultimativen Adrenalinkick ist, dem werden in der Sächsischen Schweiz Mehr als 1100 ausgewiesene freistehende Klettergipfel angeboten.

http://www.rollercoaster-dresden.de

Ein Großteil der Menschen denken wenn sie „Dresden“ hören zuerst an Kultur, Barock und Ausstellungen. Und das ist auch gar nicht falsch, denn wegen seiner monumentalen Gebäuden wie der im September 2005 neu errichteten Frauenkirche, dem Zwinger, der Semperoper, seinen ganzen Kunstsammlungen und Ausstellungen wie bspw. der „Türckischen Cammer“, dem „Grünen Gewölbe“ oder der Kunstsammlung Dresden, die viele Werke neuen und alten Meister beherbergt ist Dresden weitweit bekannt.

Dresden: Landeshauptstadt des sächsischen Freistaates, ist mit seinen mehr als 500000 Bewohnern die größte Stadt des Freistaats darüber hinaus als ehemalig kurfürstliche darüber hinaus später Königgssitz hat Sachsens bevölkerungsreichste Stadt als Hauptstadt der sächsischen Republik auf eine wunderbaren Vorgeschichte zurückzublicken, der sie ihre prächtigen der mediterranen
und barocken Baumeisterkunst zu verdanken hat. Dresden wird nicht ausschließlich wegen seines Stadtbildes häufig als einer der prächtigsten Orte Westeuropas genannt, sondern übrigens aufgrund seiner Position inmitten der sächsischen Weitung des Elbtales und Nachbarschaft zum Nationalpark Sächsische Schweiz.

Shoppingsüchtig? Großartig! Die Prager Straße als Größte Einkaufsmeile Dresdens und Spaziermeile, die den Hauptbahnhof mit dem Altmarkt verbindet, beinhaltet hunderte von Einkaufsmöglichkeiten und die „Centrum-Galerie“, dem neuesten Einkaufszentrum Dresdens.
Am nördlichen Ende der Prager Straße, ganz in der Nähe der Frauenkirche ist die „Altmarkt-Galerie“, das zweite Große Einkaufszentrum Dresdens mit über 150 Läden auf mehr als 40000 Quadratmeter Verkaufsfläche.

Trotz der Tatsache, dass Dresden als eine der größten Städte Deutschlands vermuten könnte, es sei nicht einfach, sich dort zu zurechtzufinden wird man nach kurzer Zeit registrieren, dass überall anzutreffende Stadtpläne, die freundlichen Menschen und das fein gestrickte öffentliche Verkehrsnetz des VVO (Verkehrsverbund Obererlbe einem die Mobilität auf dem Trip in die sächsische Landeshauptstadt, auch ohne eigenen PKW – erheblich erleichtern.
Mit einer Tageskarte des VVO kann man sogar bis in die Sächsische Schweit fahren, wo Wanderer und leidenschaftliche Kletterer voll auf ihre Kosten kommen.


Posted in Allgemein and tagged by with comments disabled.