Fitnessgeräte

Zu den üblichen Fitnessgeräten gehört ein Laufband. Die Laufbänder sind regelmäßig im Ausdauerbereich zu finden. Man kann auf dem Laufband die Schnelligkeit und wahlweise einen Anstieg einstellen. Es gibt zahlreiche verschiedene Workout-Programme. So kann man z.B. Gewichtsverlust oder Intervalltraining wählen. Das Programm lässt sich individuell auf den Sportler konfigurieren. Der Läufer kann Körpergewicht, Alter und Größe angeben. Während der Laufeinheit wird die verstrichene Zeit, die Kalorienmenge und die zurückgelegten Kilometer eingeblendet. Laufbänder sind unter Sportlern sehr beliebt. Speziell, wenn es draußen regnet, ist das Laufband eine gern genommene Alternative.Eine kurze Einweisung ist zu empfehlen, damit man sich nicht verletzt. Eine zu hohe Geschwindigkeit kann zu einem Sturz führen., Eine Hantelbank ist zum Muskeltraining geeignet. Die Schrägbank hat eine Sitz- und Rückenlehnenfläche. Häufig trainiert man mit Kurzhanteln auf einer Schrägbänk. Die Hantelbank lässt sich in der Höhe individuell verstellen. Aufgrund der Höhenverstellbarkeit erhält man perfekte Trainingsvoraussetzungen. Man kann die Schrägbank so einstellen, dass man auch im Sitzen trainineren kann. Bei einer Anschaffung ist auf die Höhenverstellbarkeit und die Belastbarkeit der Bank zu achten. Je beweglicher die Bank ist, desto mehr Übungen können ausgeführt werden. Wichtig ist die Standfestigkeit der Bank. Es gibt verschiedene Produzenten, die Schrägbänke anbieten. Beispiele sind: Newfitness, Body- Solid, Serina und Gyronetics., Bauchtrainer machen den Bauch flach und fest. Voraussetzung ist ein regelmäßiges Bauchmuskeltraining. Der Bauchtrainer ist eine Art Überrollbügel. Zur korrekten Ausführung liegt man auf dem Rücken und hebt den Rücken leicht an. Dann rollt man mittels des Bügels vor und zurück. Es ist angebracht eine Matte zu nutzen. Ein weiteres Modell eines Bauchtrainers ist ein Rollrad mit Griffen. Das Training beginnt, wenn man sich auf das Gerät stützt und vorwärts und rückwärts Bewegungen macht. Dabei ist man im Kniestand. Zum Schutz der Knie sollte man eine Sportmatte benutzen. Ein weiterer Bauchtrainer ist die sog. Situp-Bank. Dies ist eine klassische Trainingsbank. Man macht auf der Bank viele verschiedene Bauchübungen., Ein sog. Roman Chair ist ein Fitnessgerät vorallem für den unteren Rücken. Gleichzeitig werden ebenso die Gesäß- und Bauchmuskeln gefordert. Die Füße werden durch eine Fußrolle gehalten und das Becken liegt auf einer gepolsterten Vorrichtung. Nun beugt man den Oberkörper auf und ab. Bei der Übung ist immer auf einen geraden Rücken zu achten. Ansonsten kann es zu Schmerzen oder Verletzungen kommen., Sofern man Muskeln aufbauen möchte, ist es ratsam Kraftgeräte zu benutzen. Kraftgeräte werden durch Muskelkraft verwendet und man kann sämtiche Muskeln hiermit trainieren. Es gibt z.B. Hantelbänke, Latzugstationen, Wadentrainer, Bauch- und Rückentrainer, Dipstationen, Crosstrainer, Liegefahrräder, Multistationen Rudergeräte, Hantelbänke und Armmaschinen. Viele Hersteller offerieren besonders im Internet Fitnessgeräte. Zu jedem Kraftgerät gibt es eine ausführliche Betriebsanleitung. Sofern man Schwierigkeiten beim Aufstellen oder bei der Nutzung hat, kann man oft die Servicehotline des Verkäufers anrufen. Es ist angebracht, jedes Gerät vor dem Kauf im Fitnessfachgeschäft oder im Fitnesscenter auszuprobieren. Einige Kraftgeräte sind so groß und voluminös, dass sich der Kauf oft nicht rentiert oder gar nicht genug Platz vorhanden ist. Diese Kraftgeräte kann man dann in Fitnessstudios benutzen. Die Inanspruchnahme der Fitnessgeräte ermöglicht ein zielgerichtetes und umfassenden Muskeltraining. An jedem Gerät ist eine Abbildung, die die korrekte Behandlungsweise erklärt. Bei Fitnessgeräten wird speziell darauf geachtet, dass die Fitnessgeräte zuverlässig, problemlos zu bedienen und zu pflegen sind. Zahlreiche Hersteller setzen auf ergonomische Bewegung, bewiesenen Forschung, zuverlässige Technologie und sind stetig damit beschäftigt, die Kraftgeräte zu optimieren. Weltweit angesehene Produzenten sind zum Beispiel Precor, Finnlo, LifeFitness, BH Fitness, Bodysolid, Iron Gym, Tunturi usw.., Mit einem Rückentrainer lässt sich ideal der Rücken trainieren. Eine Rückentrainer ist sehr zu empfehlen, falls man sehr viel sitzt und eine krumme Haltung ein nimmt. Auch harte körperliche Arbeit setzt Rückenmuskeln voraus. Ein Hilfsmittel gegen Rückenschmerzen ist das regelmäßige Trainieren mit einem Rückentrainer. Man kann einen Rückentrainer für das Training zuhause käuflich erwerben oder in einem Fitnesscenter nutzen. Insbesondere beim allerersten Training ist eine Beratung ratsam. Bei falschen Bewegungen kann es zu Verletzungen oder Rückenschmerzen kommen. In Fitnessgeschäften kann man sich beraten lassen und den Rückentrainer testen. Man findet viele Herstellern, die Trainingsgeräte für den Rücken anbieten. Das Warenangebot im Netz ist groß. Sehr beliebt sind die Marken: Finnlo, Gyronetics, Klarfit und Kettler., Ein Bauchtrainingsgerät stärkt sowohl die Bauch- als auch die Rückenmuskeln. Eine feste Körpermitte sorgt für eine gesunde Haltung und eine aufrechte Gangart. Beim Trainieren mit einem Bauchtrainer liegt das Becken auf einer Vorrichtung. Die Füße werden durch ein weiteres Polster am Fußgelenk fixiert. Anschließend senkt man den Oberkörper auf und ab. Durch diese Übung wird sowohl der Rücken als auch der Bauch beansprucht. Wichtig ist es, die Rückenübungen behutsam und langsam auszuführen. Im Fitnessstudio kann man eine Einweisung durch einen Trainer erhalten., Die Hantel ist ein Kraftgerät, das meist aus einem Stab und zwei an deren Ende befestigten Gewichten in Form von Kugeln oder Scheiben besteht. Hantelsets gibt es in vielen Formen und mit unterschiedlichen Gewichten. Die Gewichte gehen bei circa 1 Kg los. Die Hantel gehört zur Ausstattung eines jeden Bodybuilders. Es gibt z.B.: lange Hanteln, Gymnastik Hanteln und Hantelsets. Diese Kraftgeräte kann man sehr einfach für das Training daheim nutzen. Es gibt zu den Hanteln viel Zubehör zukaufen. Dazu gehört u.a.: eine Hantelbank, Handschuhe, Ständer, extra Gewichte, eine Trainingstasche und einiges mehr. Ebenso ist die Auswahl an Hantelformen groß. Es gibt neben den klassischen Hanteln: Vibrationshanteln, Kettlebell-Hanteln, Fitnessbags mit verschiedenen Gewichtsgrößen, Hanteln mit rutschsicherer Oberfläche und so weiter., Fitnessgeräte kann man in jedem Fitnesscenter finden. Es gibt im Fitnessstudio für jede Muskelgruppe unterschiedliche Geräte. Auf diese Weise kann der Besucher z.B.: Beine, Oberarme, Unterleib, Oberen Rücken und Gesäß trainieren. Es ist ratsam vor der Benutzung einen Fitnesstrainer um eine Einweisung zu bitten. Auf diese Weise kann man sich sicher sein, dass man die Fitnessübung korrekt ausführt und sich keine Verletzungen zufügt. Einige Kraftgeräte allerdings sind selbst erklärenden. Man kann Fitnessgeräte auch für zu Hause kaufen. Sehr populär sind zum Beispiel Fahrräder, Stepper oder kleine Geräte wie beispielsweise Hanteln., Mit Kraftgeräten kann man alle Muskeln trainieren. Um die Wadenmuskeln zu trainieren nutzt man z.B. ein Wadenmaschinengerät. Zur Ausführung der Übung liegt man auf einer Bank, die die Füße werden durch eine Fußrolle gehalten und sodann beugt man die Beine an und streckt sie wieder aus. Die Gewichtseinheit kann jeder Sportler selbst festlegen. In jedem Fitness-Center sind Wadenmaschinen zu finden. Wadenmaschinen sind auch käuflich im Fachgeschäft zu erwerben.


Posted in Allgemein and tagged by with comments disabled.