Gut essen in Hannover

Das italienische Essen ist aus dem deutschen Kulturraum nicht mehr weg zu denken, in nahezu jeder Kleinstadt findet sich ein italienisches Restaurant, eine Pizzeria oder mindestens eine Eisdiele – seien es nun größere Städte wie Hamburg oder die Provinz um Hannover. Es ist nicht nur das Gefühl wie auch die Erinnerung an den Italienurlaub treiben uns zum taliener nebenan. Pizza und Pasta gehören einfach wie zu unserem Leben dazu, aufgrund der Tatsache, dass sie eben jeder Person schmecken und inzwischen Part unserer ganz alltäglichen Ernährung sind. So wurde aus dem exotischen Einwandereressen ein fester Bestandteil der Essenskultur der deutschen, auf das wohl niemand gerne verzichten möchte., Abhängig wegen der Position am Meer sowie die vielen Alpenflüsse, die sich hindurch Norditalien bewegen, haben Gerichte bezüglich verschiedenen Fischen eine bereits lange Gepflogenheit in Italien. Irrelevant, ob als Antipasti, Suppe beziehungsweise als Hauptgericht, Fisch wird in Italien vielfältig wie auch in der Regel ziemlich kalorienarm angefertigt, beispielsweise in der Brühe oder auf dem Grill. Neben Flussfischen sowie Forelle, Barsch wie auch Dorade, erscheinen ebenso Seefische wie Seeteufel wie auch diverse Meeresfrüchte auf den Tisch. Eine einzigartige Spezialität, welche man in italienischen Gaststätten in Deutschland aber bloß in der Oberklasse entdeckt, zum Beispiel in in der bayerische Landeshauptstadt oder Hannover, wäre die norditalienische Muschelsuppe inklusive Miesmuscheln. Ebenso gebratene Flussfische werden wegen der Verfügbarkeit normalerweise bloß als saisonale Spezialität in Deutschland angeboten, sollten dementsprechen allerdings auf jeden Fall probiert werden!, Italien ist bekannt wegen des Eises, welches da eine bereits lange Tradition hat. Speiseeis gab es bereits im alten Rom, an welchem Ort dieses aus Schnee wie auch Eis von den Alpen produziert worden ist, welche von Schnellläufern in die Stadt geliefert worden sind. Das gegenwärtig gerade beliebte Eis aus Milch ist ungefähr seit dem 16. Jahrhundert im Westen belegt und zwar in einem deutschen Kochbuch. Aber auch Wassereissorten sowie Sorbets erfreuen sich in Italien großer Bekanntheit und sind beinahe an jeder Ecke zu bekommen. Zusätzlich zu italienischen Restaurants haben es auch etliche Eisdielen vollbracht, sich in Deutschland zu etablieren. In Italien selber wird Eis mit Vergnügen als traditioneller Nachtisch, im Eisbecher inklusive Früchten, gereicht und am Ende eines Menüs serviert. Speziell im Hochsommer ist die kalte süße Nachspeise ein Muss., Fleischgerichte gehören auch wie Pizza und Pasta zu der italienischen Hausmannskost, entweder gebraten, im Ofen gegart oder ebenso mit Freude als Schmorgerichte. Vor allem beliebt sind Kalbs- wie auch Rindfleisch, allerdings ebenfalls Lamm, Pferd und Taube sind auf dem Speiseplan vorhanden. Schweinefleisch wird meist in Form von Schinken wie auch Salami gegessen. Eine traditionelle Speise, welche ebenso in Deutschland zahlreiche Liebhaber kennt, ist die Saltimbocca, das Schnitzel vom Kalb, das via Salbei wie auch Schinken belegt ist wie auch dem Fleisch so die einzigartige würzige Note verleiht. Ebenso Ossobucco (Geschmortes vom Ochsen ist in Deutschland beliebt wie auch wird demnach ebenfalls von vielen italienischen Gaststätten angeboten. Herkömmlich bieten die Italiener in Deutschland aber möglichst die Klassiker wie Pizza und Pasta oder als elegantere Speisen eben Fisch an, da dieser als ziemlich typisch für den Mittelmeerraum gilt., Eine traditionelle italienische Vorspeise ist Vitello, welche aus dem Piemont stammt. Die zunächst einzigartige Kombination aus Thunfischsauce und Kalbsfleisch macht den besonderen Reiz vom Gericht aus. Das Fleisch von dem Kalb wird zunächst gekocht wie auch bekommt anhand des zugefügten Gemüse wie auch Weißwein den ausgeprägten, aber feinen Geschmack. Für die Thunfischsauce werden Mayonnaise, Thunfisch, Kochwasser und nach Wohlgeschmack Kapern sowie Sardellen fein püriert. Das sorgfältig geschnittene Kalbsfleisch wird in dem kalten Zustand dann mittels der Soße überzogen, dafür werden Kapern und Zitronenscheiben garniert. Das Gericht wird keineswegs bloß in italienischen Restaurants serviert, sondern ist auf Grund der Popularität nun ebenso in Lebensmittelhandeln zu erwerben., Zusätzlich zu den Gerichten spielt auch die große Getränkekultur eine enorme Aufgabe bezüglich der traditionellen italienischen Kochkunst. Zum Essen darf gewissermaßen niemals das gute Glas Rotwein fehlen. Die Tradition Italiens als herkömmliches Anbaugebiet für Wein ist seit dem Zeitpunkt der alten Römern vorhanden, welche das Getränk verdünnt zu jedem Moment zu sich nahmen, vor allem deshalb, da das Zunehmen von reinem Wasser toxisch sein konnte und der in dem Wein enthaltene Alkohol Keime beseitigt. Italienischer Wein ist Deutschland wirklich angesehen wie auch verständlicherweise ebenfalls in italienischen Restaurants angeboten. Als Digestiv wird mit Freude der traditionell italienische Schnaps, der Grappa angeboten, ein Branntwein. Seit dem 20. Jahrhundert gilt der Grappa als eines der Getränk Italiens., Gerne werden in Italien Fleischware als Vorspeise verzehrt. Nicht alle Produkte der vielseitigen Auswahl an Wurst- und Schinkenware in der italienischen Küche haben es ebenso nach Deutschland geschafft, trotzdem sind Salami und Co. ebenso hier ziemlich populär. Vor allem der luftgetrocknete, würzige Parmaschinken wird gerne als Appetithäppchen, ebenfalls auf dem Antipasti Teller serviert. Parmaschinken hat einen Schutz der Marke und sollte, um den Namen tragen zu dürfen hohe qualitative Ansprüche vollbringen. Zudem muss dieser in der Region Parma lufttrocknen und reifen, die Schweine sollten ebenfalls bloß aus Mittel- und Norditalien abstammen. Ebenso sonstige traditionelle Wurstwaren wie die Mortadella machen sich äußerst gut in Deutschland, werden da aber eher im Rahmen eines großzügigen Frühstücks beziehungsweise bei dem kalten Abendbrot verzehrt. Wie beliebt die Wurstwaren in Italien als Appetithäppchen sein können, offenbart die Bezeichnung „Antipasti all’italiano“. %KEYWORD-URL%


Posted in Allgemein and tagged by with comments disabled.