Italiener Hannover

Vitello tonnato ist eine traditionelle italienische Vorspeise, die aus dem Piemont stammt. Die erst einmal einzigartige Zusammenstellung aus Kalbsfleisch wie auch Thunfischsauce macht den aussergewöhnlichen Charme des Gerichtes aus. Das Fleisch vom Kalb wird zunächst gekocht wie auch erhält durch den zugefügten Weißwein wie auch Gemüse den ausgeprägten, jedoch feinen Geschmack. Für die Thunfischsauce werden Mayonnaise, Thunfisch, Kochwasser und nach Geschmack Sardellen wie auch Kapern sorfältig püriert. Das sorgfältig geschnittene Fleisch von dem Kalb wird in dem kühlen Status folglich mit der Sauce übergossen, hierfür werden Scheiben von Zitronen sowie Kapern garniert. Das Gericht wird keineswegs nur in italienischen Gaststätten aufgetischt, sondern ist auf Grund der Bekanntheit inzwischen ebenfalls in Supermärkten zu kaufen., Zusätzlich zu Eis verfügt die italienische Kochkunst über zahlreiche weitere Süßspeisen, welche ebenfalls in Deutschland mit Freude gegessen werden, so z. B. Tiramisu, welches ausKeks, Kaffee sowie Likör wie auch der Eiercreme besteht und keineswegs erhitzt wird oder Zabaione, ebenfalls eine Eiercreme inkl. Weinschaum, welche ein nussiges wie auch traubenfruchtiges Aroma hat und im Sommer als Nachtisch sehr beliebt ist, obwohl es viele Kalorien beinhaltet. Zabaione wird mit Freude im Glas serviert, dazu werden Kekse und Gebäck gereicht. Zu dem Kaffee sind gerade die kleinen knusprigen Amarettini angesehen., Die Pizza ist eines der bekanntesten Nationalgerichte Italiens wie auch namensgebend für viele italienische Gaststätte, welche sich Pizzeria nennen. Die Tradition gebackener Teigfladen geht bis in das klassische Altertum zurück, mit der Einführung der Tomate nach Europa und der steigenden Beliebtheit entwickelte sich in dem 19. Jahrhundert die jetzige Pizza, die herkömmlich mittels Tomate, Mozzarella wie auch Basilikum belegt wird. Es sind jedoch auch etliche sonstige Beläge möglich, die jeweilig vor dem Backen auf dem Hefeteigfladen verstreut werden. Das Besondere an der Pizza ist ebenso, dass diese besonders stark erhitzt gebacken wird, was am besten in einem Steinofen funktioniert. Die in Deutschland erfolgreichste Variante ist die Pizza mit Salami und Käse. Die Anfertigung von Pizza wird in Italien beinahe wie Kunstfertigkeit geachtet und es existieren zahlreiche Auszeichnungen sowie Wettkämpfe für die besten Bäcker, die selbstverständlich bloß mit besten Zutaten, gerne aus der persönlichen Region arbeiten., Die allseits beliebte mediterrane Küche gibt es in diesem Sinne eigentlich gar nicht. Dieser Oberbegriff steht für eine eigene Zubereitungsart und die Verwendung von typischen Zutaten, die so insbesondere im Mittelmeerraum angewendet werden. Sie zählt als gesundheitsfördernd und enthält durch die bevorzugte olivenölbenutzung eine kleinere Anzahl gesundheitsschadende Fette als andere Küchen. Gemäß wissenschaftlicher Untersuchungen leben die Menschen im Mittelmeerraum gesünder, werden älter und einige schwere Krankheiten der Zivillisation treten dort so gut wie gar nicht auf, aus diesem Grund hat sich die Küche der Mittelmeerstaaten auch zu einer gefragten Diät katapultiert. Die in Deutschland gefragteste Form der Mittelmeerküche ist die Küche Italiens, sodass es in hier so viele Italiener zu finden gibt., Ein Exportschlager der südeuropäischen Länder ist ebenfalls der italienische Kaffee, welcher überall weltweit als besonders qualitativ hochwertig hergestellt gilt. Die verschiedenen Varianten Espresso, Cappuccino, Latte Macchiato wie auch sonstige werden global ständig erweitert sowie keinesfalls nur in italienischen Gaststätten oder Cafeterien zu dem Dessert gereicht, es existieren inzwischen ebenfalls zahlreiche Ketten, welche Kaffee in stets abenteuerlichen Varianten offerieren., Neben dem Essen übernimmt ebenso die ausgedehnte Kultur der Getränke eine bedeutende Rolle bezüglich der herkömmlichen italienischen Kochkunst. Zur Mahlzeit sollte gewissermaßen niemals das gute Glas Wein fehlen. Die Gepflogenheit Italiens als herkömmliches Anbaugebiet für Wein ist seit dem Zeitpunkt der alten Römern vorhanden, die das Getränk verdünnt zu jeder Zeit zu sich nahmen, vor allem deshalb, weil das Trinken seitens reinem Wasser giftig sein konnte wie auch der im Rotwein enthaltene Alk Keime abtötet. Italienischer Wein ist der Bundesrepublik Deutschland sehr angesehen sowie verständlicherweise ebenso in italienischen Restaurants angeboten. Als Digestiv wird gerne der klassische italienische Grappa offeriert, ein Branntwein. Seit dem 20. Jahrhundert gilt der Grappa als eines der Getränk Italiens., Wie in vielen südlichen Ländern läuft – so auch in Italien – die Aufnahme der Mahlzeiten kompett anders ab als hier in Deutschland. Aber natürlich gehört dazu ein selbst angebauter Tropfen Wein und natürlich gehören ein guter Wein und natürlich im optimalfall auch viele gute Freunde und die Familie hierzu. Essen ist eine Gelegenheit, gesellig die Zeit mit seinen Freunden und Familie zu verbringen, es bietet die Chance Erlebnisse auszutauschen, Anekdoten zu lauschen und erzählen und das Gefühl der Zusammengehörigkeit zu bestärken. Darum dauert die Mahlzeit im Süden Europas häufig auch wesentlich länger ehe alle satt sind als in Deutschland, es kann sich – wie in Frankreich – über viele Stunden ziehen und hat mindestens drei Gänge. Vor allem das Abendessen, das in den meisten Fällen viel später als in Nord- und Mitteleuropa gestartet wird, ist als größte Mahlzeit des Arbeitstages, ein Fest. %KEYWORD-URL%


Posted in Allgemein and tagged by with comments disabled.