Italienische Küche in Hannover

Auch wenn nicht sämtliche Italiener in Deutschland im gastronomischen Gewerbe tätig sind, fallen sie da doch nach wie vor besonders in das Auge, da es etlich italienische Restaurants in Deutschland gibt, welche des Öfteren in familiärer Tradition über mehrere Generationen fortgeführt werden, wie es ebenfalls in der Heimat gebräuchlich ist. Die überwiegenden Anzahl der italienischen Immigranten kamen zu den 50er Jahren als dringend gebrauchte Arbeiter für das Wirtschaftswunder zur BRD und zahlreiche von ihnen blieben hier sowie bauten sich ebenfalls in zweiter Generation das Dasein auf. Trotzdem entschlossen sich echt viele italienische Einwanderer dazu, die italienische Staatszugehörigkeit statt der deutschen zu behalten. Die Gruppe der italienischen Zuwanderer stellt in der Bundesrepublik Deutschland eine der bedeutensten und ältesten dar. Man nennt diese beispielsweise Deutschitaliener beziehungsweise Italo-Deutsche., Zu den klassischen Antipasti zählen zahlreiche Gerichte inkl. Tomaten, zum Beispiel Caprese. Das am Beginn von der Insel Capri stammende Gericht besteht aus Tomaten, Mozzarella, Olivenöl und Basilikum wie auch greift damit die Farben des Landes Italiens auf, weshalb dieses als eines der Nationalgerichte gilt. Der Insalata Caprese wird keinesfalls gekocht und ist demnach zügig und leicht herzustellen. Differenzen im Zuge der Qualität gibt es demnach in erster Linie im Rahmen der verwendeten Zutaten. Bezüglich der richtigen italienischen Küche werden aus diesem Anlass vor allem geschmacksintensive sowie gut ausgewachsen geerntete Tomatensorten verwendet wie auch statt dem standart Mozzarella seitens Kuhmilch, die würzigere Büffelmozzarella. Das in der BRD ebenso wirklich beliebte Bruschetta war ursprünglich ein Essen für . Es besteht aus geröstetem Brot, das mittels der Knoblauchzehe abgerieben und hinterher mit Olivenöl beträufelt wird. Bei den Deutschen ist vor allem die Variante „con pomodore“ angesehen, inkl. einem frischen Tomatensalat obenauf., Ein Exportschlager des Mittelmeerlandes ist ebenso der italienische Kaffee, welcher vielerorts international als vor allem qualitativ hochwertig zubereitet gilt. Die unterschiedlichen Varianten Espresso, Cappuccino, Latte Macchiato und weitere werden weltweit permanent erweitert wie auch nicht nur in italienischen Restaurants oder Cafeterien zum Dessert gereicht, es existieren nun ebenfalls zahlreiche Ketten, die Kaffee in generell experimentellen Variationen offerieren., Gerichte aus Italien sind aus unserem kulinarischen Raum kaum noch wegzulassen, in beinahe jedem Ort findet sich eine Pizzeria, ein italienisches Restaurant oder eben ein Eiscafe – seien es Städte wie Hannover oder die Provinz um Hannover wie Lehrte, Burgdorf oder Burgwedel. Es ist nicht nur das Lebensgefühl sowie die Erinnerung an den Italienurlaub treiben uns zum Lieblingsitaliener in der Nachbarschaft. Pizza und Pasta gehören heutzutage wie selbstverständlich zu unserer Kultur dazu, aufgrund der Tatsache, dass sie halt lecker schmecken und ein nicht wegzudenkender Teil unserer normalen Ernährung geworden sind. So wurde aus dem „exotischen“ Essen der Einwanderer ein deutsches Kulturgut, das welches niemand missen möchte., Italien ist als südlicher „Nachbar“ seit Ende des 2. Weltkriegs und vor allem seit dem Zeitpunkt der italienischen Zuwanderung im Rahmen des Wirtschaftswunders bezüglich der Deutschen ein beliebtes Land für die Ferien. Mediterranes Ambiente, beeindruckende altertümliche Gebäude, leckeres Essen sowie natürlich herrliche Sandstrände wie auch eine Menge schicke Herbergen bewegen bis heute viele Bundesbürger an den Comer See, die Adria sowie sonstige Strände. Jede Menge italienische Restaurants in der Bundesrepublik Deutschland wie auch deren Bekanntheit sind sicherlich Gründe für die anhaltende Lust auf Italien, trotz günstigerer Urlaubsziele. Ein Pluspunkt seitens Italien ist gewiss auch die gute Erreichbarkeit anhand Bahn, Bus und Auto für alle, welche aus verschiedenen Anlässen keinesfalls in den Urlaub fliegen möchten. Durch die Angliederung zu der Eurozone fällt ebenso überflüssiges Umtauschen weg. Mit preisgünstigen Flügen wäre man ebenfalls aus Norddeutschland, zum Beispiel aus Bremen oder Hannover, schnell im Urlaubsland und mag die authentische italienische Kochkunst vor Ort genießen., Abhängig wegen der Lage am Meer sowie die zahlreichen Alpenflüsse, welche sich durch den Norden Italiens fließen, haben Fischgerichte eine lange Gepflogenheit in Italien. Bedeutungslos, ob als Antipasti, Suppe beziehungsweise als Hauptgericht, Fisch wird in Italien facettenreich wie auch im Normalfall ziemlich kalorienarm zubereitet, zum Beispiel in der Brühe oder auf dem Grill. Neben Flussfischen sowie Forelle, Barsch wie auch Goldbrasse, erscheinen ebenfalls Seefische sowie Seeteufel und verschiedene Meeresfrüchte auf den Tisch. Eine einzigartige Speise, die man in italienischen Restaurants in Deutschland aber nur in der Oberschicht findet, bspw. in München oder Hannover, wäre die norditalienische Muschelsuppe mit frischen Miesmuscheln. Ebenfalls gebratene Fische werden auf Grund der Verfügbarkeit häufig bloß als Saison abhängige Delikatesse in Deutschland angeboten, sollten dementsprechen aber auf jeden Fall ausgetestet werden! %KEYWORD-URL%


Posted in Allgemein and tagged by with comments disabled.