Restaurant Hannover

Neben den Gerichten übernimmt ebenfalls eine ausgedehnte Getränkekultur eine große Funktion in der traditionellen italienischen Kochkunst. Zur Mahlzeit sollte generell nie das gute Glas Wein fehlen. Die Gepflogenheit Italiens als klassisches Weinanbaugebiet ist seit dem Zeitpunkt der alten Römern vorhanden, die den guten Tropfen verdünnt zu jedem Augenblick zu sich nahmen, in erster Linie daher, da das Zunehmen von reinem Wasser toxisch sein konnte und der in dem Wein enthaltene Alk Keime beseitigt. Italienischer Wein wird in der BRD ziemlich gerne getrunken und selbstverständlich ebenfalls in italienischen Gaststätten angeboten. Als Digestiv wird gerne der traditionell italienische Schnaps, der Grappa offeriert, ein Weinbrand. Grappa gilt in erster Linie seit dem 20. Jahrhundert als das Nationalgetränke Italiens., Wie in den meisten südlichen Staaten läuft – so auch in Italien – die Nahrungsaufnahme ganz anders ab als als es hier in Deutschland üblich ist. Wie selbstverständlich gehört dazu ein guter Wein und selbstverständlich im besten Fall auch viele gute Freunde und die Familie. Essen ist gesellig und mehr als nur die Einnahme einer Mahlzeit, es bietet allen die Möglichkeit sich auszutauschen, Anekdoten zu hören und erzählen und das Zusammengehörigkeitsgefühl zu stärken. Darum dauert ein Essen in Italien meist auch wesentlich länger als in Deutschland, es kann sich – wie in Frankreich – über viele Stunden ziehen und beinhaltet mindestens drei Gänge. Insbesondere das Abendessen, das oft später als in Nord- und Mitteleuropa eingenommen wird, ist als die wichtigste und größte Mahlzeit eines langen Arbeitstages, ein ausgedehntes Fest., Käse bietet in Italien eine nachhaltig Tradition. Schon seit Jahrhunderten werden vielfältige Sorten hergestellt sowie finden in der italienischen Küche in diversen Bereichen Nutzung. In dem Europa-Vergleich produziert kein Land so viele Sorten von Käse her sowie Italien. In Deutschland am bekanntesten sind Parmesan, Mozzarella, Pecorino wie auch Riccotta. Neben der Verwendung als Belag für die Pizza (Mozzarella), werden vor allem Pecorino wie auch Parmesan, beides Hartkäsesorten aus Norditalien, gerne als vielseitige Aufwertung sowie Verzierung seitens Gerichten sämtlicher Art eingesetzt. Vor allem qualitativer und gereifter Bergkäse wird auch mit Vergnügen am Stück sowie für sich gegessen, z. B. als Vorspeise., Zu den traditionellen Antipasti gehören zahlreiche Gerichte inkl. Tomaten, z. B. Caprese. Das am Anfang von der Insel Capri stammende Gericht setzt sich aus Mozzarella, Tomaten, Olivenöl sowie Basilikum zusammen sowie greift dadurch die Landesfarben Italiens auf, weswegen dieses als eines der Nationalgerichte gilt. Der Insalata Caprese wird keinesfalls gekocht und ist daher schnell und leicht herzustellen. Unterschiede bei der Beschaffenheit existieren demnach in erster Linie bei den verwendeten Zutaten. In der richtigen italienischen Kochstube werden aufgrund dessen besonders gut ausgewachsen geerntete und geschmacksintensive Tomatensorten benutzt sowie statt dem standart Mozzarella aus Kuhmilch, die intensivere Mozzarella von dem Büffel. Das in der Bundesrepublik Deutschland ebenfalls wirklich erfolgreiche Bruschetta war am Beginn ein Gericht für . Es besteht aus gerösteter Backware, das mittels einer Knoblauchzehe abgerieben sowie nachher mittels Olivenöl perfektioniert wird. In Deutschland ist vor allem die Variante „con pomodore“ beliebt, einschließlich dem frischen Tomatensalat obenauf., Abhängig wegen der Lage am Meer wie auch den vielen Alpenflüsse, welche sich durch den Norden Italiens bewegen, haben Gerichte bezüglich diversen Fischen eine bereits lange Tradition in Italien. Ganz gleich, ob als Antipasti, Suppe beziehungsweise als Hauptgang, Fisch wird in Italien vielfältig wie auch im Normalfall ziemlich kalorienarm zubereitet, z. B. auf dem Bratrost oder in Brühe. Neben Flussfischen wie Barsch, Forelle und Dorade, kommen auch Seefische wie Seeteufel wie auch unterschiedliche Meeresfrüchte auf den Tisch. Eine einzigartige Speise, welche man in italienischen Restaurants in Deutschland allerdings nur in der Oberschicht entdeckt, zum Beispiel in in der bayerische Landeshauptstadt oder Hannover, wäre die original norditalienische Muschelsuppe einbegriffen Miesmuscheln. Ebenfalls gebratene Fische werden wegen der Verfügbarkeit häufig nur als saisonale Delikatesse in Deutschland angeboten, sollten dann jedoch unbedingt ausgetestet werden!


Posted in Allgemein and tagged by with comments disabled.