Restaurant in Hannover

Wie in vielen Mittelmeer-Staaten läuft auch in Italien die Aufnahme der Mahlzeiten etwas anders ab als als es hier in Deutschland üblich ist. Natürlich gehört hierzu ein guter Tropfen Wein und natürlich gehören ein guter tropfen Wein und natürlich im optimalfall auch viele gute Freunde und die Familie hierzu. Essen ist gesellig und mehr als nur die Einnahme einer Mahlzeit, es bietet die Möglichkeit über den Tag zu reden, Geschichten zu lauschen und erzählen und das Zusammengehörigkeitsgefühl zu stärken. Darum dauert das Mittagessen in Italien häufig auch wesentlich länger ehe alle satt sind als hierzulande, es kann sich – wie in Spanien oder Frankreich – über zwei, drei Stunden hinziehen und beinhaltet mehrere Gänge. Insbesondere das Abendessen, das oft viel später als in Nord- und Mitteleuropa eingenommen wird, ist als die größte und wichtigste Mahlzeit des Tages, ein Fest., Italien ist als indirekter südlicher „Nachbar“ seit Schluss des 2. Weltkriegs und in erster Linie seit der italienischen Einwanderung im Rahmen des Wirtschaftswunders bezüglich der Deutschen ein beliebtes Land für den Urlaub. Mittelmeerisches Ambiente, außergewöhnliche altertümliche Gebäude, leckeres Essen sowie natürlich schöne Strände sowie eine Menge angemessene Hotels ziehen bis heute zahlreiche Bundesbürger an den Comer See, die Adria und andere Strände. Zahlreiche italienische Gaststätten in Deutschland und deren Beliebtheit sind sicher Gründe für die kontinuierliche Reiselust nach Italien, trotz günstigerer Urlaubsziele. Ein Positiver Aspekt Italiens ist gewiss auch die gute Zugänglichkeit via Bahn, Bus und Automobil für alle, die aus diversen Gründen keineswegs in die Ferien jetten wollen. Mittels der Zuordnung zu dem Euro-Währungsgebiet fällt ebenso nerviges Umtauschen weg. Via günstiger Flüge wäre man ebenfalls aus Norddeutschland, beispielsweise aus Bremen oder Hannover, schnell in dem Urlaubsland wie auch mag die authentische italienische Kochkunst vor Ort genießen., Zusätzlich zu Pasta verfügen ebenfalls Gerichte mit Reis über die nachhaltig Gepflogenheit in der italienischen Küche sowie vor allem nördlich vom Lande ziemlich üblich, wo Reis seit der Wiederauferstehung angebaut wird. Gerichte mit Reis werden als erste Hauptspeise oder ebenso in Form von einer Beilage zu Fleischgerichten gereicht. Italienische Restaurants setzen in erster Linie auf Risotto, das langatmig in der Produktion, jedoch in Deutschland ziemlich beliebt ist. Risotto mag anhand verschiedener Zutaten, zum Beispiel Meeresfrüchten oder Pilzen verfeinert werden. Risibisi gilt als eines der klassischen Mahlzeiten Venedigs, also gekochter Reis inkl. Erbsen, dass die erste für den Dogen an dem Markustag war. Reis wird nördlich in Italien bis heute angepflanzt., Fleischgerichte zählen auch wie Pizza sowie Pasta zur italienischen Hausmannskost, z. B. im Ofen gegart, gebraten oder auch mit Vergnügen als Schmorgerichte. Gerade gemocht sind Kalbs- und Rindfleisch, aber ebenso Lamm, Taube wie auch Pferd sind auf dem Speiseplan gegeben. Schweinefleisch wird häufig in Form von Schinken und Salami zu sich genommen. Eine traditionelle Speise, welche ebenfalls in Deutschland viele Liebhaber kennt, ist die Saltimbocca, das Schnitzel vom Kalb, das mit Salbei und Schinken belegt ist sowie dem Fleisch auf diese Weise eine einzigartige würzige Note verleiht. Ebenso Ossobucco, Geschmortes vom Ochsen, ist in der Bundesrepublik Deutschland angesehen und wird aus diesem Anlass ebenso von vielen italienischen Restaurants angeboten. Herkömmlich bieten die Italiener in der Bundesrepublik Deutschland aber tunlichst die Klassiker sowie Pizza sowie Nudeln oder als edlere Speisen eben Fisch an, da der als ziemlich typisch bezüglich des Mittelmeerraumes gilt., Zusätzlich zu dem Essen übernimmt auch die große Getränkekultur eine große Aufgabe betreffend der traditionellen italienischen Kochkunst. Zum Essen sollte eigentlich niemals das gute Glas Rotwein fehlen. Die Tradition Italiens als klassisches Anbaugebiet für Wein ist seit den alten Römern vorhanden, die den guten Tropfen verdünnt zu jedem Moment zu sich nahmen, vor allem deshalb, weil das Zunehmen seitens reinem Wasser giftig sein konnte wie auch der im Rotwein enthaltene Alkohol Keime abtötet. Italienischer Wein wird in Deutschland mit Freunde genossen sowie selbstverständlich ebenfalls in italienischen Gaststätten angeboten. Als Digestiv wird mit Vergnügen der traditionell italienische Schnaps, der Grappa angeboten, ein Branntwein. Seit dem 20. Jahrhundert gilt der Grappa als das Getränk Italiens.


Posted in Allgemein and tagged by with comments disabled.