Sehenswürdigkeiten Dresden

Gleichwohl einer seitens Dresden als elftgrößte Großstadt Deutschlands vermuten kann, es wäre beschwerlich, sich selbst dort zurechtzufinden, wird einer schnell bemerken, dass allerorts anzutreffende Verkehrspläne, herzliche Personen und das dicht verteilte Verkehrsnetz von dem VVO jedem das Fortkommen im Verlauf dem Ausflug nach Dresden – ebenfalls ohne persönliches Auto – erheblich vereinfachen.
Mit der Day Karte vom VVO kann man selbst bis in einen Nationalpark Sächsische Schweiz fahren, an welchem Ort Naturfreaks sowie Fotografiebegeisterte absolut auf ihre Kosten kommen.

Aber es sollte nicht immerzu geräuschvoll sein, denn getreu der nagelneuen Kampagne „Dresden. Aufregend romantisch“ lässt sich auch komfortabel in einem der vielen Open Air Bars in den wärmeren Jahreszeiten relaxen. Welche Person etwas komplett Außergewöhnliches erleben möchte, besichtigt die Stadt bei den Filmnächte am Elbufer in dem Hochsommer, wo direkt bei den Elbwiesen gegenüber von der geschichtsträchtigen Altstadt, Filmaufführungen neuer und alter Filme passieren.

Dresden, die Landeshauptstadt Sachsens, ist dank der mehr als 0,5 Millionen Bewohner eine Großstadt & kann als ehemalige kurfürstliche sowie spätere königlicher Sitz als Kapital der Republik Sachsen auf eine erfolgreiche Vergangenheit zurückdenken, welcher sie die außergewöhnlichen Sehenswürdigkeiten jener barocken Baukunst zu verdanken hat. Dresden wird nicht lediglich wegen seines Stadtbildes oft als Florenz des Nordens bezeichnet, sondern auch wegen seiner Lage nahe der Elbtalweitung Dresdens sowie kurzen Distanz zu der Sächsischen Schweiz.

An dem im Norden liegenden Teil der Prager Str., recht in geringer Entfernung von der Frauenkirche befindet sich diese „Altmarkt-Galerie“, welche – jedem, dem dieser Einkaufsbummel auf der Prager Str. bislang nicht genügend war – dank einer Einkaufsfläche von beinahe 50.000 Quadratmeter sowie ca. 200 Geschäften ebenfalls bislang jedweden letzten Wunsch erfüllt.

Sie lieben es zu shoppen? Gut Weil die Prager Straße alsEinkaufsmeile Dresdens und Spaziermeile, welche den Hauptbahnhof mit der Altstadt verbindet, beherbergt zahlreiche Shops und jene „Centrum-Galerie“, dem allerneuesten Einkaufszentrum von Dresden.

Als „Sächsische Schweiz“ wird dieser in Deutschland gelegene Teil des Elbsandsteingebirges bezeichnet, der insbesondere aufgrund der Felsformation beeindruckt. In dem Bereich gibt es darüber hinaus ebenso einige geschichtsträchtigen Burganlagen so zum Beispiel die Überreste der Kleinen Bastei, welche es sich wegen einer besonderen Sicht über das Elbtal zu anschauen rentiert oder die Festung Königstein. Welcher Person der Wander- sowie Treppenaufstieg zur Bastei zu angenehm wird, dem werden dort ebenfalls (bloß an speziell ausgewiesenden, freiliegenden Bergipfeln) über tausend Möglichkeiten zum Klettern geboten.

Sehenswürdigkeiten in Dresden

Die überwiegende Zahl der Leute denken, falls diese Dresden hören, zuerst an Kultur, Kunst sowie Theatern. Dies ist ebenso ein treffender Gedankengang, weil dank seiner monumentalen Barockbauten so beispielsweise der 2005 wiederaufgebauten Frauenkirche, dem Zwinger, der Semperoper, seinen zahlreichen Museen so bspw. der Türckischen Cammer, dem Grünen Gewölbe wie auch der staat. Kunstsammlung Dresden, die zahlreiche Werke der alten sowie neumodischen Malern besitzt, ist Dresden international berühmt.

Jeder, der sich eher weniger für das eher ruhig anmutende gesellschaftliche Gesicht der Stadt interessiert, dürfte dort ebenfalls seinen Spaß haben, denn das Viertel Dresden-Neustadt offeriert als Kneipen- wie auch Partyviertel für jeden die richtige Veranstaltung: elektronische Tanzmusik, Rockmusik, Hip Hop, Pop und Schlagermusik bei unterschiedlichsten Locations – von ehemaligen Speichern bis hinzu geschichtsträchtigen Bauten – getanzt wird allerorts.


Posted in Allgemein and tagged by with comments disabled.