Totenkopfring

Ein Ring ist ein Schmuckstück für die Hände. Der Ring ist in seiner Art ein enorm favorisierter Schmuckgegenstand. Die ältesten Ringe sind mehr als 20.000 Jahre alt. Die Wahl des Rohstoffes, der Preis und die Gestaltung sind wichtig für die Aussagekraft des Ringes. Eine besondere und bekannte Gestalt des Ringes ist der Ring mit Totenkopf. Der Totenschädel schmückt als Symbol den Ring. Totenkopfringe gibt es in vielen verschiedenen Arten. Der Totenschädel kann pompös oder unbedeutend sein. Schmal oder extrem dick. Ferner kann die Schattierung differieren. Das Modell kann differenzierend sein. Man findet einfache und bunte Totenköpfe. Es gibt fröhliche oder eher erschreckende Arten. Der Ring kann aus Gold, Weißgold, Ag, Metall, Eisen, Plastik oder jedem anderen Werkstoff sein. Entweder es ist bloß ein Totenschädel abgebildet oder viele Totenköpfe schmücken den Ring. Der Totenschädel ist ein Symbol welches aus der Abbildung eines Kopfskeletts besteht. Der Schädel hat dunkelfarbene Augenhöhlen, eine Nase sowie einen Mund mit mehreren Beißerchen. Der Schädel kann frontal als auch im Profil geformt sein. Besonders beliebt ist die Frontalabbildung. Manchmal wird der Unterkiefer nicht mit repräsentiert. Nach eigenem Belieben sind 2 untereinander liegende Knochenstücke hinter oder unter des Totenschädeles abgebildet. Es können weiterhin Steine, beispielsweise: Juwelen, Hochkaräter, Plastiksteine, Strasssteine oder ähnliches auf dem Totenschädel sein. Jene Steine können schwarz oder farblos sein. Der Fingerring kann am Mittelfinger oder jedweden beliebigen Finger angezogen werden. Mit einem Ringmessgerät kann die perfekte Größe für den ausgewählten Finger festgestellt werden und auf diese Weise kann ein Ring individuell hergestellt werden. Bei der Erstellung mag auch der Totenschädel beliebig gestaltet werden. Eine Goldschmiedin kann alle Vorstellungen dabei realisieren. Einige Gruppierung tragen an jedwedem Finger einen Totenkopfring. Man findet auch Ringe, die sich über 3 Finger strecken und gemeinsam verbunden sind. Angesehen ist es z.B.: die Augen mit zwei roten oder anderen farblichen Juwelen zu verzieren. Häufig wird das Totenkopfsymbol auf dem Ring von Gothic- Liebhabern getragen. Der Ring zählt in jenen Kreisen als trendiges Zubehör. Die Preiskategorie bei Ringen dieser Art ist sehr beträchtlich. Man findet Ringe für 2 bis 3 €, aber auch für etliche hundert bzw. 1000,00 €. Nach oben hin sind dabei keinerlei Grenzen gesetzt. Der Preis richtet sich nach dem verwendeten Werkstoff. Zum Beispiel, wenn ein Hochkaräter verarbeitet wird, ist der Preis sehr hoch. Das gleiche gilt für einen goldenen Totenkopf. Hierbei sind die Kosten sehr. Ein Totenschädel, der mit Diamanten überzogen ist, kann vor diesem Hintergrund bis zu 10.000 und zwanzigtausend EUR kosten. Häufig wird ein Totenkopfring auch in Kombination mit einem Faschingskostüm getragen. Der Totenkopf galt bzw. gilt noch heutzutage als Symbol des Seeräubertums. Gleichermaßen ist er in der Heavy- Metal Szene sehr vertreten. Gerade auf dem Wacken-Open–Air-Festival kann man mehrere Leute mit auffallenden Ringen entdecken. Heutzutage tragen auch einige Stars, Schauspielerinnen oder Models solch einen Ring. Egal, ob Kerl oder Frau, jeder kann einen Ring tragen. Auch als Ehering lässt sich der Ring mit Totenkopf tragen. Kurz und knapp: Der Totenkopfring gehört zu den Klassikern. Alt oder junge Menschen, viele wollen einen haben. Trend, Mode, Symbol, Statement der Generation. Alle können sich einen Ring kaufen.


Posted in Allgemein and tagged by with comments disabled.